Eiscreme schmilzt im heißen Ofen. Oder?

Wir isolieren unsere Häuser, damit die Wärme im Winter drinnen und die Kälte draußen bleibt. Genauso isolieren wir auch die Eiscreme im Inneren unseres Alaska-Eiskuchens mit Eiweißschaum gegen die Hitze des Backofens. Isolation ist also nützlich für Häuser und Alaska-Eiskuchen, gleichzeitig aber schädlich für die Beziehungen zwischen Menschen. Deshalb haben sich die Schloss Leizen Kinder entschieden, unsere älteren Nachbarn ins Schloss einzuladen, um mit ihnen gemeinsam in weihnachtlicher Atmosphäre den frisch gebackenen Alaska-Eiskuchen zu essen.

Spannendes Experiment mit Flüssigkeiten

Lieben Kinder Experimente? Natürlich! Weil es in ihrer Natur liegt, alles auszuprobieren. Und dabei, zum Beispiel, herauszufinden, ob mehrere Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Dichten sich miteinander verbinden oder im Glas Schichten bilden.

🌟 Staple folgende Flüssigkeiten in einen Glasbehälter: Zuerst kommt Honig, dann Maissirup, Ahornsirup, Vollmilch, Geschirrspülmittel, Wasser und zum Schluß Pflanzenöl (oder Babyöl).

🌟 Damit das Experiment schön bunt aussieht, färbe einige Flüssigkeiten mit Lebensmittelfarben.

🌟 Versuche nun, eine Münze, eine Schraube, eine Cherrytomate (alles, was du findest!) in den Glasbehälter fallen zu lassen. 

Schwimmt eine Cherrytomate oder sinkt sie?

 

Wie bringst Du einem Kind Projektmanagement bei?

In etwa so: Du gibst dem Kind ein Projekt und lässt das Kind sich selbst mit Hilfe einfacher Werkzeuge damit auseinandersetzen. Alles, was wir in unserem konkreten Beispiel dazu brauchten, war eine Moderationswand, ein Moderationskoffer samt kurzer Bedienungsanleitung und Floristikmaterial.

Dann ging es an die Arbeit…

Innerhalb einer halben Stunde hatten die Kinder die Blumendesigns, die sie sich ausgedacht hatten und erschaffen wollten, die hierfür erforderliche Auswahl aus den vorhandenen Arbeitsmaterialien und eine Liste zusätzlicher Materialien, die sie dann später aus dem schlosseigenen Wald beschaffen wollten.

 

 

 

 

 

 

Ja, Kinder besitzen ein hohes Maß an Kreativität und haben die angeborene Fähigkeit, Probleme schnell zu analysieren und einfache Lösungen zu finden. Die Arbeitsschritte zur Umsetzung der von ihnen gewählten Lösungen strukturieren Kinder klar und logisch, ohne dass es hierfür einer Anleitung durch uns bedarf. Sie brauchen uns – Erwachsene – tatsächlich nur als Coach im Rahmen von gelegentlichen Beratungen. Genau dieses gerade erforderliche Maß an Coaching ist es, das wir Kindern im Schloss Leizen anbieten, so dass sie bei der vollen und freien Entfaltung ihrer Talente nicht eingeschränkt oder behindert werden.

Erfahre mehr über Lern- und Spielumfeld in Schloss Leizen.

 

Gummibänder, Orangen und Äpfel

Kannst Du daraus ein Sonnensystem bauen?

Ja, wir können es und Du kannst es auch!

  

Letzten Sommer haben die Schloss Leizen Kids unser Sonnensystem entdeckt und viele interessante Fakten über den Aufbau unseres Sonnensystems gesammelt. Anlässlich unseres Wiedersehens haben wir entschieden, unser Wissen aufzufrischen und ein Modell unseres Sonnensystems zu bauen.

  

   

Aus Sicherheitsgründen haben wir selbstverständlich von der Verwendung echter Planetenbaustoffe (Steine, Gase) abgesehen und stattdessen Gummibänder, Styroporkugeln, getrocknete Orangenscheiben und natürlich auch Äpfel benutzt. (Denn ohne Äpfel geht ja bei uns bekanntlich gar nichts.)

Gefällt Dir unser Modell des Sonnensystems? Probier es doch einfach selbst einmal!

Die Betreuer in Schloss Leizen schaffen eine Atmosphäre, die Kinder ermutigt, Fragen zu stellen, Antworten darauf zu finden und  ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit anderen zu teilen. Um dieses selbst erlangte Wissen zu festigen, erarbeiten die Kinder eine Quizparty. Eine dieser Fragen kannst Du nachfolgend finden:

Dieser Planet erhielt seinen Namen nach dem römischen König der Götter, der auch der Gott des Himmels und des Donners war. ER ist bekannt für seine (mindestens) 69 Monde und ein großes rotes „Auge“. Um welchen Planet geht es?

 

Wenn Du die Antwort kennst, schreib sie in den Kommentar.

Die Jungs backen!

Jungen. Spaß. Backen. Wie passt das zusammen?

Hervorragend, na klar!

Insbesondere, in Kombination mit einem vorgelagerten intensiven zweistündigen Fußball- & Fitnessprogramm und gefolgt von einem leckeren warmen Mittagessen. Dann mit unserem Küchenmeister Maik an die Backbleche, um süße Blätterteigpizzas zu zaubern. Die Jungs hatten einen Riesenspaß und die Bilder beweisen es:

   

Natürlich mit Äpfeln!!!

                

So geht’s:

🍕 Löse 1 Würfel (42 g) Hefe mit 3 TL Rohrzucker in 240 ml lauwarmem Wasser auf. 

🍕 Füge 500g Bio-Dinkelmehl, 1 Messerspitze Salz und 80 ml Pflanzenöl (z.B. Distelöl) hinzu. 

🍕 Knete alles zu einem geschmeidigen Teig und lasse ihn 1 Stunde ruhen.

🍕 Rolle den Teig aus und lasse ihn weitere 20 Minuten gehen. 

🍕 Belege den Teig nach Wunsch. Für süße Pizza: Bestreiche den ausgerollten Teig mit Marmelade oder Schmand, belege mit deinem Lieblingsobst.

🍕 Du kannst auch Mandeln, Rohrzucker oder Zimt darüber streuen!

🍕 Backe deine Pizza(s) bei 200 °C für ca. 15 Minuten (je nach Größe der Pizza und Dicke des Belages)

Probier mal dieses Rezept selbst!  😋